Kim Weinand - Kim Labs
Kim Weinand - Kim Labs

Fraud Protection Report 2023

Der Fraud Protection Report klärt auf.

Aktuelle Auswertung zeigt: Klickbetrug ist ein ernstzunehmendes Thema für KMUs.

Fraud-Protection-Technologie verbessert Leistung von SEA-Kampagnen

Suchmaschinenmarketing birgt das Risiko, dass Click Fraud die Werbewirkung mindert und die Werbebudgets stark beeinträchtigt. Wie groß der finanzielle Schaden durch Klickbetrug für kleine und mittlere Unternehmen sein kann, untersuchte die Unternehmensberatung Kim Labs GmbH und präsentiert die Ergebnisse im aktuellen Fraud Protection Report 2023.

Click Fraud täuscht Werbeleistungen vor und stellt Unternehmen damit vor große Probleme. Denn diese Art von Anzeigenbetrug, die mit Hilfe von Klickfarmen oder Bots unechten Traffic erzeugt, unterbricht die Wertschöpfungskette, die durch digitale Werbung eigentlich aufgebaut werden soll.

Welche Folgen das für KMU haben kann, untersuchte die Kim Labs GmbH, Spezialistin für digitales Marketing und Marketing-Automation aus Trier. Ihr gerade veröffentlichter Fraud Protection Report 2023 beinhaltet eine Datenanalyse zu versuchten Fällen von Klickbetrug bei Werbekkampagnen in Suchmaschinen von 25 Unternehmen verschiedener Branchen, darunter Einzelhändler, Handwerksbetriebe, Hotels, eCommerce- und national agierende B2B-Unternehmen. Die Su‍mme der Mediaspendings dieser Firmen betrug im untersuchten Zeitraum von sechs Monaten 325.000 Euro.

Die Auswertung von 400.000 Klicks ergab eine durchschnittliche Fraud Rate von 11,5 Prozent. Das heißt, mehr als jeder zehnte Klick auf eine Werbeanzeige in Suchergebnissen dieser Unternehmen erfolgte in betrügerischer Absicht. Dieser Wert unterstreicht, wie präsent Klickbetrug im Suchmaschinenmarketing ist, und zwar unabhängig vom Geschäftsfeld des Unternehmens oder der Branche, in der es sich bewegt. Besonders alarmierend: Die Fraud Rate bei den Finanzdienstleistern lag durchschnittlich bei 40 Prozent! Alle in die Untersuchung einbezogenen Unternehmen hatten ihre Werbebudgets durch eine Fraud- Protection-Technologie geschützt, die insgesamt mehr als 37.000 Euro, also 9,25 Prozent des eingesetzten Gesamtbudgets, einsparte und für relevante Klicks zurückgewann.

Die Untersuchung zeigt, dass Fraud Protection eine wichtige Maßnahme zum Schutz vor Klickbetrug ist. Diese Sicherheitstechnologie verhindert betrügerische Aktivitäten im Suchmaschinenmarketing, indem sie unechte, nichtmenschliche Aktionen identifiziert. Sie blockiert sowohl Human Traffic mit erkennbar schadhaftem Verhalten als auch automatisierte, von Bots generierte Klicks. Eine Fraud-Protection-Software verbessert die Leistung von Pay-per-Click-Kampagnen, indem sie diese rund um die Uhr und optimalerweise über einen längeren Zeitraum hinweg überwacht und bei Betrugsverdacht automatisch und in Echtzeit die verdächtigen IP-Adressen als Ausschluss-Liste an die entsprechenden Accounts in den Werbenetzwerken sendet.

Fordern Sie den vollständigen Fraud Report 2023 an

Der Fraud Protection Report enthät weitere Daten und ein Aufschlüsselung des Fraud-Anteils pro Branche. Senden Sie uns Ihre Kontaktdaten und erhalten Sie gratis den Report per email.


WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner
Kontakt Anrufen